Fazit


Doch nicht nur der Bevölkerung ergeht es so, auch die Regierung, Gewerkschaften und Wirtschaftsverbände scheinen zunehmend ratloser dem Problem der zunehmenden Arbeitslosigkeit in Deutschland gegenüber zu stehen.
So schätzen die Wirtschaftsverbände die Lage in Bezug auf die Arbeitslosigkeit ein: Der fehlende Erfolg des Konzepts liegt vor allem in den mangelhaften Rahmenbedingungen des Arbeitsmarkts.
Dabei betrachten sie das Problem sowohl aus der Perspektive des Staates, als auch aus der Sicht der Arbeitnehmer, Gewerkschaften und der Wirtschaft. So bleibt es nicht aus, dass sie Mängel auf allen Seiten einräumen müssen. Mehr noch kommen sie zu einem Schluss, der kennzeichnend für die momentane Lage der Bundesrepublik ist: Hartz reicht nicht.